Systemische Familienaufstellungen

Responsive image

Bindungen für unser Leben!

In welcher Lebenssituation ich mich auch befinde, so hat die Familie in die ich geboren worden bin einen weitaus größeren Einfluss auf meine Lebensgestaltung, als mir dies oft bewusst ist. Um persönliche Probleme auf beruflicher oder privater Ebene bzw. immer wiederkehrende Beziehungsschwierigkeiten auf die Spur zu kommen ist die Beschäftigung mit der Herkunftsfamilie ein bedeutsamer Weg.

Durch Familienaufstellungen bzw. Strukturaufstellungen wird sichtbar, was die aufstellende Person längst in sich trägt. Sie machen Beziehungserfahrungen sichtbar, hörbar und spürbar, die bis zu diesem Zeitpunkt zum Grossteil unbewusst waren. Familienregeln und Glaubenssätze werden offensichtlich und damit auch handhabbar. So können neue Lebensentscheidungen getroffen und neue Wege beschritten werden. 


So funktioniert die Aufstellungsarbeit:

Die Aufstellungsarbeit ist eine Methode, Dynamiken und Beziehungen innerhalb eines bestehenden Systems sichtbar zu machen. So können mögliche Blockaden, aber auch vorhandene Ressourcen und Lösungsansätze aufgezeigt werden.

Wann kann eine Aufstellung für mich hilfreich sein ?

Viele Menschen nutzen die Methode der Aufstellung um  sich in folgenden Bereichen Klarheit zu verschaffen:

Herkunftsfamilie

Aktuelle Familie

Beziehung zu den eignen Kindern

Partnerschaft

Gesundheit

Berufliche Situation

Entscheidungsfindung

Zukunftsvision

Im Rahmen eines Aufstellungsworkshops kann das eigene Thema aufgestellt werden. Wir bieten Aufstellungen nur innerhalb eines Beratungsprozesses an. Die Voraussetzung um das eigene Thema aufzustellen ist ein Vorgespräch und ein Gespräch nach der Aufstellung.  Auch als sogenannter „Stellvertreter“ können eigene Themen erkannt werden. Dazu braucht es die Bereitschaft die Stellvertreterrolle in einer Aufstellung eines Gruppenmitgliedes zu übernehmen.

In unseren Beratungsräumen führen wir regelmäßig Aufstellungsworkshops durch.

zur Anmeldung